‹ zurückHandgemachte kubanische Zigarren

Von Freitag, 31. März bis am Sonntag, 2. April 2017
An der «wohnen&genuss» im Genussbereich

Kubanische Zigarren und der ausschliesslich hierfür verwendete Tabaco Negro Cubano (kubanischer Schwarztabak) sind zweifelsohne und mit Recht die besten ihrer Art.

Habanos, also Havanna-Zigarren, zeichnen sich durch einen individuellen und unverwechselbaren Geschmack sowie einer einzigartigen Qualität aus, wie es nur Tabak dieser Region erreichen kann.

 

Nicht nur die geographische Lage Kubas, sondern auch die besondere Beschaffenheit des Bodens spezieller Anbaugebiete sowie das zugehörige Klima bilden die optimale Grundlage zur Reifung dieser besonderen Tabakpflanzen.

Daneben sind es aber auch die jahrhundertelange Tradition Kubas und seiner Bevölkerung, die das erworbene Wissen um die Kunst des Tabakanbaus, dessen Veredelung sowie das Handwerk der Zigarrenproduktion von der Saat über die Ernte bis hin zum fertigen Produkt durch die Dekaden hinweg bis ins Kleinste perfektionierte.

Denn erst durch einen langwierigen Prozess, der sich über viele Monate oder gar Jahre ziehen kann und durch spezielle Kenntnisse und fertigkeiten, wird der richtige Zeitpunkt abgewartet, bis ein Tabakblatt vollständig gereift ist und es der Qualität entspricht, aus der sich schliesslich von Hand ein echter Habano drehen und fertigen lässt.

Dabei ist es erstaunlich und mehr als beeindruckend, mit welch grosser Hingabe und enormer Sorgfalt sich Tabakpflanzer «Vegueros» ebenso wie Zigarrendreher «Torcedores» ihren Aufgaben widmen.